Wet-Bags für den Sport

Halli Hallo,

mein großer Sohn war am Wochenende bei einem Schulfreund zum Geburtstag eingeladen. Wie immer, musste die Mama sich was einfallen lassen. Leider konnte mir die Mama des Geburtstagskindes auch keine Tips dazu geben, was denn dem Kind eine Freude machen würde. Ich habe ein paar Tage überlegt, ob ich es mir einfach machen und irgendwas im Spielzeugladen besorgen sollte, aber eigentlich schenke ich ungern Sachen, von denen ich nicht weiß, ob es auch gebraucht bzw. gewollt wird. Da ich auch gern etwas selbst gemachtes schenke, sollte es etwas selbstgenähtes, Praktisches werden. Das Geburtstagskind spielt, wie mein Sohn, Fußball. Und aus Erfahrung weiß ich, dass nach dem Training Schwitzwäsche und ein nasses Handtuch übrigbleiben.

Vor ein paar Jahren habe ich meinem Mann einen Wet-Bag genäht, damit er seine Schwitzwäsche und das Handtuch nach dem Volleyball-Training nicht mit den anderen Sachen zusammen in seiner Sporttasche nach Hause transportieren muss.

wetbag_volleyballer

Genäht habe ich den Beutel aus einem eher dünneren leinenähnlichem Stoff, auf den ich einen Volleyballer mit Netz appliziert habe. Die Vorlage für den Volleyballer hatte ich mir irgendwo aus dem WWW gesucht, das Netz frei Schnautze aufgenäht. Leider hat das den Stoff stark zusammen gezogen. Letzten Endes ist dadurch aber ein interessanter Effekt entstanden. Gefüttert habe ich den Beutel mit einfachem Wachstuch. Als ich mir den Beutel jetzt mal wieder genauer angeschaut hatte, habe ich festgestellt, dass das Wachstuch im Laufe der Jahre doch etwas gelitten hat. Damit wäre es jetzt nicht mehr meine erste Wahl als Futter! Die Farben Grün und Weiß habe ich bewusst gewählt, weil der Verein, bei dem mein Mann spielt Grün-Weiß … heißt. Die Kordeln habe ich damals, aus Mangel an vorhandenen Kordeln, auch selber gemacht.

wetbag-volleyballer_innen

Für den Schulfreund musste ich natürlich einen Fussballer auf den Beutel applizieren! Auch hier habe ich mir die Vorlage aus dem WWW gesucht und noch etwas verfeinert. Dieses Mal in Rot und Weiß, da der Verein Rot-Weiß … heißt.

wetbag_fussballer

Dieses Mal habe ich für den Außenstoff einen dunkelgrauen jeansähnlichen Polsterstoff mit Batikeffekt gewählt. Leider ist der Beutel etwas schmaler geworden, als gewollt, aber der Stoff hat nicht ganz gereicht. Für das Futter habe ich das erste Mal Fallschirmseide vernäht. Die habe ich vor ein paar Jahren mal in einer Facebookgruppe günstig erstanden. Als Kordeln kamen jetzt Kordeln zum Einsatz, die ich mal irgendwo anders herausgetrennt habe. Hier kommt mal wieder zu Gute, dass ich gerne Dinge aufhebe, die ich vielleicht mal für etwas anderes nutzen könnte!

wetbag_fussballer_innen

Dieser Beitrag geht mal wieder zu KiddiKram und Made4Boys.

Liebe Grüße und bis ganz bald,

die Bine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s