Was lange währt…

Hallo zusammen,

hier ist es in den letzten Monaten sehr still gewesen! Nicht weil ich das so wollte, NEIN, weil wir mehr als 3 (!) Monate darauf gewartet haben, einen DSL- und Festnetz-Anschluss zu bekommen. Wir sind Ende September in unser neues Heim auf dem Dorf gezogen. Erst haben wir versucht, über unseren alten Anbieter einen Anschluss zu bekommen, aber da hat sich die Telekom als Netzeigener quergestellt. Dann wollten wir zur Telekom wechseln, doch da wurde uns mitgeteilt, dass bei uns kein DSL anliegen würde!  Dank einer netten Dame aus dem T-Punkt gab es dann eine Beschwerde (die Telekom hatte kurz zuvor hier im Dorf erst ein neues Netz gebaut!) und plötzlich gab es doch DSL. Nur leider immer noch nicht für uns…Störungen, Störungen, Störungen! Seit letzter Woche dann endlich… wir sind wieder mit dem Rest der Welt verbunden.

Ein Gutes hatte die „Abgeschiedenheit“, man gluckt nicht ständig vor dem Rechner, Tablett und Co. Und hat viel Zeit für andere Dinge … kranke Kinder, die Baustelle (ja, es ist immer noch eine Baustelle! Wir haben z.B. immer noch kein Badezimmer, nur ein Gäste-WC mit Waschbecken! Aber das ändert sich hoffentlich in den nächsten Wochen, wenn dann endlich der Fliesenleger kommt) und das eine oder andere Projekt.

Leider ist der Zwerg, seit dem er in die Krippe geht, ständig krank. Auch über die Feiertage war das so. Da habe ich leider nicht alles geschafft, was ich eigentlich geschafft haben wollte. Vieles ist liegen geblieben. Blöd, wenn man abends so kaputt ist, dass man regelmäßig mit dem Kind einschläft. Genäht habe ich nur einen kleinen Auftrag für eine Bekannte zu Weihnachten. Vor zwei Wochen ist dann auch endlich die neue Mütze für den Zwerg fertig geworden. Lange hatte sie hier schon ein zugeschnittenes Dasein. Ich habe die Wendezipfelmütze von Klimperklein etwas abgewandelt, also eigentlich nur das Bündchen zwischen die beiden Stofflagen anstatt drumrum genäht. Finde ich bei dickeren Stoffen irgendwie besser. Innen habe ich grauen Sherpa-Baumwollfleece von hier genommen. Außen ist einen Khaki Sweet, den ich schon ewig im Schrank hatte. Die Sternenapplikationen sind aus Sternen-Jersey von hier (Leider gibt es den in rot hier nicht mehr). Den Schlupfschal hatte ich schon länger fertig.

Sternen_Set_Loop+Mütze

Passende Handschuhe nach eigenem Schnitt sollten noch dazu kommen, aber die sind leider zu klein geworden. Dann habe ich doch die „Warmen Händchen“ von Pattydoo ausprobiert. Außen Walk, innen Jersey. Schnell und einfach zu nähen, aber die Naht in der Handinnenfläche trägt in doppelter Lage etwas auf. Aber den Zwerg scheint es nicht sonderlich zu stören. Nur den Daumen hätte ich mir sparen können… fädelt mal den Mini-Daumen eines 1,5 jährigen Kindes in einen Handschuh, den es nur widerwillig anziehen will!

ZwergenHandschuhe

Ganz stolz und erfreut bin ich auch über mein neues Nähzimmerkammer. Auf 2x2m habe ich mir mein eigenes kleines Reich eingerichtet. Ich hatte mir zum Geburtstag (im Dezember) von meinem Schatz gewünscht, dass er es für mich renoviert… und er hat es getan. Um die Einrichtung habe ich mich dann selbst gekümmert. Es ist noch nicht fertig, aber ich kann es benutzen. Wollt Ihr mal einen kleinen Einblick? Bitte:

Nähzimmer

Was ich euch vor unserem Umzug eigentlich noch zeigen wollte: Das große Kind ist jetzt ein Schulkind. Für den Schulanfang habe ich beiden Kindern einen „schicken“ Upcycling-Täschling nach dem Schnittmuster von Allerleikind genäht. Den Täschling gibt es jetzt übrigens auch hier über Alles für Selbermacher. Und dazu hatte ich jeweils ein T-Sirt bzw. Body passend mit Krawatte nach der Vorlage von Schaumzucker gepimpt. Leider wollte der große seinen Täschling nicht tragen, er ist da manchmal sehr eigen! Aber der Zwerg sah so zuckersüß aus! Ups, ich hab grad festgestellt, dass ich nur ein Tragebild habe… Na ja, es war so aufregend, da habe ich wohl vergessen ein paar mehr Bilder zu machen.

Und hier der Täschling, den das Schulkind leider nicht tragen wollte.

SternenTäschling

So, das war es erst einmal. Aber es wird schon bald was neues zu erzählen geben. Ich darf nämlich wieder für die liebe Anna von Annas Country probenähen! Und einige andere Projekte sind hier auch in Planung.

Bis ganz bald, Bine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s